LETS (Local Exchange Time System)-Netze sind lokale Tausch-Organisationen. In vielen Städten weltweit existieren diese Nachbarschaftshilfegruppen, in denen Arbeitszeit, Arbeitsmittel und Sachen von den Teilnehmern getauscht, verliehen oder verschenkt werden.

Bei LETS München finden jeden Monat sechs Stadtteiltreffen und drei Informationsabende statt. In einer Marktzeitung (nur für Teilnehmer zu erwerben) werden Angebote und Gesuche, eine Adreßliste aller aktiven Teilnehmer sowie die Orte und Termine geplanter Treffen und Feste alle zwei Monate veröffentlicht.

In monatlichen Stadtteil-, Frühstücks- und TauschCafé-Treffen werden aktuelle Wünsche und Angebote vermittelt (und selbstgemachte Dinge sowie Eßbares wie Kuchen, Brot und Obst verLETSt.

Es gibt Feste und Feiern zum Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter, Fasching und anderen Gelegenheiten sowie Weihnachts-, Bio- und Flohmärkte.

In einer Reihe offener Gruppen werden spezielle Themen vertieft (Kinder, Kunst, etc.).

Die LETS-Akademie bringt Vorträge und Kurse von Astronomie bis Esoterik, von Bienenkunde bis Computerschulung.

Die Angebote sind breit gestreut: kreative, kulinarische und kulturelle ebenso wie praktische, psychische und physische:
 

  Atemschulung
Babysitten
Computerhilfe
Dolmetschen
Elektroreparaturen
Fußpflege
Gartenarbeit
Heilkunde
Internet
Jonglieren
Kuchenbacken
Lebensberatung
Musikunterricht
Nähen

Organisieren
Partyservice
QiGong
Recherchen
Seidenmalerei
Tanzen
Umzüge
Vollwertküche
Wohnungsrenovierung
Xylophon
Yoga
Zeichnen
 
und vieles mehr

 

Tauschhefte halten geleistete bzw. in Anspruch genommene Leistungen bei beiden Partnern eigenverantwortlich in Form der alternativen Verrechnungseinheit (in München: Talente) fest. Ein Talent entspricht einer Arbeitszeit von 3 Minuten, 1 Stunde sind 20 Talente.